Mit 40 wird der Schwabe schlau…

… und wäre ich jetzt reinrassiger Schwabe*g* wäre ich seit letztem Sonntag schlau.

obwohl ich wirklich große Schwierigkeiten mit dieser Zahl habe und mich plötzlich elendig alt fühle hatte ich einen ganz wunderbaren Geburtstag.
Ich habe viel Post bekommen, viele SMS, viiiele Gratulationen über Facebook und wirklich liebe Menschen zu Besuch.
Ich wurde verwöhnt mit Geschenken und Geburtstagskuchen,mit lieben Worten und Trost.

Aus NY kam ein riesiger Rosenstrauß und ein Anruf und wieder mal hab ich festgestellt dass ER fehlt, der Freund der einfach mal so am Geburtstag vorbeikommen kann oder mit dem man mal spontan ein Bier trinken geht.

Aber wie waren seine Worte so schön am Geburtstag: jetzt sind es nur noch 8 Wochen und 2 Tage. ich freu mich sooooo!

JA ich freu mich auch und heute sind es nicht mal mehr 8 Wochen:-)

Ich freu mich schon dann hier zu berichten

LG FrauTanze

Add a comment 27. Oktober 2011

das Leben in der Parallelwelt…

… ist wunderbar!

Parallel zu meinem Leben als Mutter,Tanzlehrerin und Hausfrau gibt es noch mein Leben als Internetnutzer.

das wunderbare an dieser Welt ist dass man mit den dortigen Menschen lachen und weinen kann ohne das Gesicht zu verlieren.

Manchmal gibt es Situationen in denen man sich einfach nur mal den Frust von der Seele schreiben mag OHNE dabei jemandem in die augen schauen zu müssen und trotzdem Kopfstreichler bekommt oder auch mal den Kopf gewaschen,je nachdem wie schmutzig er ist:-)

Auch die lustigen Situationen kann man teilen und sich sicher sein dass die anderen noch etwas beizutragen haben.

Ich geniesse das und freue mich immer wieder auf das Zusammentreffen mit lieben virtuellen Freunden.

Das schönste allerdings ist dass man erstens alte Freunde wiedertreffen kann und den Kontakt halten und zweitens die neuen virtuellen Freunde auch das ein oder andere mal zu reelen Freunden werden können.

Liebe Freunde, schön dass es Euch gibt!

LG FrauTanze

2 Kommentare 23. Juni 2011

Auf auf Kamerad…

… nur nicht unterkriegen lassen,das Leben geht weiter auch ohne besten Freund!

Ich muss mich ein wenig zwingen nicht im Bett zu versumpfen aber der Wille ist da!

Pläne für heute: mit dem Sohnemann ins Kino und davor endlich mal wieder den haushalt in Ordnung bringen!
Nix weltbewegendes aber hauptsache Beschäftigung.

Ausserdem stehen auf der To Do Liste jede Menge Sachen die ich in meinem Urlaub erledigen wollte und noch nicht in Angriff genommen habe!

Und am Freitag wird der Sperrmüll abgeholt und ich muss den Keller entrümpeln..

es gibt viel zu tun,lassen wirs sein äähh packen wirs an!

FrauTanze

1 Kommentar 20. Juni 2011

10 wunderbare Tage!..

… sind vorbei

Vor vielen vielen Jahren hab ich beruflich einen wunderbaren jungen Menschen kennenlernen dürfen,der sich innerhalb kürzester Zeit zu meinem besten Freund entwickelt hat.

Wir verbrachten viele viele lustige Stunden miteinander und haben uns oft gegenseitig unser Herz ausgeschüttet.

Dann zog es diesen jungen Mann in unsere Hauptstadt und der Kontakt wurde weniger,das Herz allerdings blieb verbunden.

Eines Tages bekam ich eine SMS mit einer Handynummer und dem knappen Hinweis er sei am Flughafen auf dem Weg nach NY und wisse nicht ob er 3Wochen oder 3 Monate bleibe.

Die Handynummer allerdings funktionierte nie und so wurden 10 jahre Funkstille daraus.

Vor ca einem jahr hat mich nun dieser Freund auf Fb wiedergefunden und wir haben viele Nächte im Chat verbracht.

Letzte Woche war es endlich soweit, er musste sein Visum verlängern und kam „nach Hause“

Zu der grossen Vorfreude gesellte sich die Angst ob sich alles so anfühlt wie vor vielen Jahren oder ob man sich so fremd ist dass man nach einem einzige Treffen froh ist dass tausende kilometer zwischen uns liegen.

Wir haben uns also erst mal ganz vorsichtig zum Eisessen verabredet und dann 7 Stunden später festgestellt dass es noch viel wunderbarer ist als damals und es einfach Menschen gibt die man nur einmal im Leben kennenlernt.
Aus dem ersten Treffen wurden viele weitere,wurden endlose Stunden Spass,Momente der Nähe und der Tränen und es wurden neue Erinnerungen geschaffen.

Wir haben getanzt und getrunken,gelacht und geweint,gesungen und gegrillt,geshoppt und geraucht und unvergessliche Tage gehabt.

Ich bin unendlich dankbar einen solchen Menschen kennen zu dürfen und unendlich traurig dass er seine Reise zurück in die neue Heimat antreten musste.

Ich habe 10 jahre etwas vermisst aber erst jetzt weiss ich WIE SEHR!!

Der Plan endlich zu ihm zu fliegen und NY kennenzulernen steht und ich bin sicher diesesmal werd ichs durchziehen!!!

DANKE ALEX DASS ES DICH GIBT ,ICH HAB DICH SEHR SEHR LIEB !

FrauTanze

2 Kommentare 18. Juni 2011

Ferien

ich liebe Ferien weil wir da endlich mal Zeit füreinander haben,weil die Kinder entspannt sind und weil wir tun und lassen können was wir wollen!

Nachdem ich ja die ersten Tage alleine in Berlin verbracht habe wurde es nun Zeit für ein wenig Familienprogramm.

Beim gemütlichen Frühstück wurde also hin und her überlegt auf was man gemeinsam Lust hätte.

Das früher heiß geliebte und immer gern genommene Picknick wurde mit einem mitleidigen Lächeln der Pubertisten abgeschmettert so nach dem Motto :Mutter werd erwachsen….okeeeee *schmoll*.

Kino war mein nächster Vorschlag.der Sohn war begeistert wandte aber ein dass es schwierig werden könne einen Film zu finden den alle sehen wollen,die Tochter gab unumwunden zu dass sie dann doch eeeigentlich lieber mit ihren Freunden ins Kino gehe aber zur Not mitgehen würde um nicht als Spaßbremse dazustehen:-).

Schliesslich einigten wir uns freudig auf einen Besuch eines Spasbades.Google half uns ein Bad zu finden das wir noch nicht kennen und das dennoch in erreichbarer Nähe steht.

Heute morgen war es also so weit,ein noch unausgeschlafener männlicher Pubertist,eine fröhliche Mutter und eine leicht verkaterte Pubertistin schwangen sich mitsamt einem risiegen Picknickkorb(da war es wieder Mutters Picknick) ins Auto .

Bis zum Zielort war alles prima,die Laune der Kinder steigerte sich ins unermessliche:-) das Radio konnte pausieren weil wir lauter waren,und das navi hat uns ohne Umwege hingeführt.
Wie so oft überkam den jüngeren Pubertisten allerdings IM Bad eine schlechte Laune Flash weil er meinte mit Mutter und Schwester kann man eh keinen Spass haben…
Also haben wir ihn alleine muffeln lassen und erst mal die ersten Rutschen ausgetestet und den Thermalbereich genossen.

Danach hab ich mich mit einem Buch auf den Liegestuhl geworfen und das nur noch gaaanz leicht muffelnde Kind ignoriert und siehe da irgenwann hat er sich auf Erkundungstour durchs Schwimmbad begeben und keine 5 Minuten später bis zum Ende hatte er mächtig Spass mit Schwester und dann später auch mit Mutter.

Durchbrochen wurde der Spass immer nur durch die Diskussion ob er nun die Nacht bei seiner neuen Freundin verbringen darf bzw warum nicht!

Ich glaube ich bin nicht spiessig,und ich weiß auch dass er vernünftig ist,dass eine Übernachtung nicht automatisch eine Sexorgie bedeutet und dass er nächste Woche 16 wird,aber trotzdem finde ich dass man mit der Freundin ein klitzekleines bisschen länger als 3! Wochen zusammensein darf bevor man beieinander übernachtet.

Alles in allem hatten wir aber einen wunderbaren Tag,und übermorgen endet mein Urlaub und der Alltag hält wieder Einzug!

In diesem Sinne grüsst Euch

FrauTanze

Add a comment 29. April 2011

Bleib doch noch eine Nacht länger…

sprach mein Onkel am Sonntag,und das war die schlechteste aller Ideen!

Aber erst mal von Anfang an

Von einer mir bis dato persönlich unbekannten Dame wurde ich zum Geburtstag eingeladen und zwar nicht umme Ecke sondern in unsere wunderschönen von mir sehr geliebten Hauptstadt.

Und da ich erstens neugierig bin und zweitens sowieso unbedingt mal wieder die kleine Clara besuchen wollte hab ich mich also am Gründonnerstag auf die lange Reise gemacht.

Ich durfte das Geschäftstauto nehmen musste aber dadurch ab und zu mal eine Raucherpause einlegen*lächel* und war dann nach gemütlichen 7 1/2 Stunden bei meinem Cousinchen.Weil das Wetter so wunderschön war haben wir die kleine Clara eingepackt und sind auf den spielplatz wo wir einen wunderbaren Nachmittag verbracht haben.

Abend bin ich dann ins Hotel,hab mit dem Onkelchen noch einen Saft getrunken und ein Pläuschchen gehalten und bin dann todmüde ins Bett gefallen.

Der Freitag begann wie immer in Berlin mit einem wunderbaren Frühstück am Buffet des http://www.hotel-tiergarten.de/ Anschliessend kam das grosse Kennenlernen,ich fuhr zu Sloppy Joes Bar und habe dort Biggi-das Geburtstagskind- und Kerstin und noch jede Menge andere Leute kennengelernt.Der eigentliche Grund des Treffens an diesem Tag war allerdings das Geburtstagsbuffet das vorbereitet werden sollte.
Also begannen wir gemütlich im Innenhof in der Sonne zu schnippeln .Zwischendurch gemütlich ein Zigarettchen und schon schnippelte es sich wieder leichter.
Leider bin ich recht früh wieder gegangen weil ich noch von Tantchen zum Spargelessen eingeladen war,ganz schön anstrengend wenn man so viele Verpflichtungen hat.
Der Samstag begann mit einer kleinen Shoppingtour,ging weiter mit einer Grillparty im Garten und wurde gekrönt von bsagter Geburtstagsparty.viele Nette Mädels die ich bisher nur schriftlich kannte gaben sich die Ehre und wir hatten eine kurzweiligen Abend. Musik der 80er machte gute Laune,nur leider wurde David Bowie ausgespart:-) naja fast zumindest*g*.
Viele Dank für die Einladung liebe Biggi,vielen Dank für den schönen abend liebe Kugeln !!!!

Da ich nun eben auch nicht mehr die Jüngste bin war ich dann am Sonntag ziemlich kaputt obwohl diese Tag für die Heimreise eingeplant war.Nach dem Frühstück hab ich mich dann auch noch mal ne Runde aufs Ohr gelegt,wurde aber unsanft per Telefon von meinem Onkel geweckt der beschlossen hatte dass wir eine Radtour machen,die ich wider erwarten wirklich überlebt habe!
Da sich herausgestellt hatte dass eine weitere Kugel um die Ecke des Hotels wohnte gab es am Nachmittag nochmal ein kleines Treffen mit einer Schwäbin im Berliner Exil*wink zu Frau BB und Dani*

DANN wäre ja eigentlich die Heimreise angestanden,da ich aber noch immer/schon wieder reichlich müde war kam Eingans erwähnter verhängnissvoller Satz .

Ich blieb,machte mir einen gemütlichen Abend ,ging früh schlafen stand um 8 auf,genoss ein letztes mal das Frühstücksbuffet,verabschidete mich ausgiebig von allen machte mich um viertel vor 12 auf die Heimreise und

stand 6 Stunden im Stau!
Insgesamt war ich 12!!! Stunden und 15 Minuten unterwegs!
NIE WIEDER REISE ICH AM OSTERMONTAG!!!!!!!!!!!

Ich bin wirklich froh zuhause zu sein!

In diesem Sinne grüsst Euch

FrauTanze

Add a comment 26. April 2011

Juhu ich lebe noch:-)

Lange war hier Stille……….. Jetzt will ich doch tatsächlich versuchen wieder etwas öfter zu schreiben.

Drum knüpf ich mal bei meinem letzten Beitrag an.

Weihnachten war wunderbar,ich hatte keinen stress und hab den Abend tatsächlich genießen können.

Eigentlich war der Plan morgens zum gemütlichen Umtrunk in die stadt zu gehen,da aber gegen 10 ein grosser schneesturm eingesetzt hatte und ich befürchtet habe nicht mehr auf meinen Berg zu kommen hab ich den Vormittag ganz gemütlich zuhause verbracht und alles in Ruhe vorbereitet,Musik gehört und Kaffe getrunken.

Die Entscheidung war nicht so falsch,denn der Vater meiner Tochter:-) musste RÜCKWÄRTS den Berg hoch fahren als er das Kind aus der Stadt holen wollte…

Silvester war etwas chaotisch weil bis 2 Tage zuvor noch nicht sicher geklärt war Wo wir feiern und mit wem und sich dann die Gastgeber den ganzen Abend gestritten haben,aber da ich eh krank war bin ich kurz nach 1 nach Hause in mein friedliches Nest:-)

Im neuen Jahr hab ich schon wieder erfahren dürfen dass es eine Menge richtig toller menschen gibt die dir zur Seite stehen wenn du mal wieder kein Licht am Ende des Tunnels siehst und ich bin sehr sehr dankbar dafür!

Endlich ist der Frühling da,die Sonne scheint,das Projekt Sichtschutz(seit 3 Jahren in Planung) ist abgeschlossen und somit können wir viel Zeit auf unserer schönen Terrasse verbringen und die Sonne geniessen.

Lilly hat ihr schriftliches Abitur hinter sich und Felix bereitet sich mehr oder weniger fleißig auf seinen Abschluss vor und freut sich auf sein FSJ das er in einem Kindergarten machen möchte.

Ich freu mich im moment erst mal auf 4 Tage Urlaub in Berlin,denn dort bin ich auf einem Geburstag eingeladen und werde Zeit mit meiner kleinen Nichte verbringen dürfen.

In diesem Sinne–Liebe Grüsse von FrauTanze

Add a comment 19. April 2011

Vom glücklich sein…

Vor kurzem hab ich in meinem Lieblingsforum bei einer Umfrage mitgemacht deren Abschlussfrage war “ Bist du glücklich?“ und meine Antwort lautete NEIN,dazu lasten im Moment zuviele finanzielle Sorgen auf mir.

Gerade eben sitz ich hier gemütlich nach der Arbeit an meinem Laptop,schaue nebenher fern und lasse die Gedanken schweifen.Seltsamerweise schweiften meine Gedanken in Richtung Weihnachten und ich stellte fest wie sehr ich mich dieses Jahr auf das Fest freue.

Seit Jahren war mir Weihnachten ein Graus,weil ich die Tage davor schon täglich bis zu 8 Stunden im Gemüseladen gearbeitet habe und an HL Abend ebenfalls nicht vor 15 nach Hause kam.Dann hieß es zack zack alles fertig machen den Tisch decken duschen,umziehen total kaputt in die Kirche und dann mit Mann und Maus sprich Opa,Oma,Exmann,Bruder und Kinder fröhlich feiern und dabei möglichst nicht auf der Couch einschlafen:-).

DIESES Jahr werd ich erstmalig mit Freunden und Kollegen den Morgen in der Stadt zum Weihnachtsumtrunk gehen können dann entspannt nach Hause und wirklich fröhlich und fit den Abend geniessen können.

Und über all diesen Gedanken habe ich auf einmal festgestellt:JA ICH BIN GLÜCKLICH! Mein Leben ist gut so wie es ist!

Natürlich sind die finanziellen Sorgen nicht auf einmal weg,aber ich weiss dass ich auch das schaffen werde wie schon so vieles!Es geht immer weiter und das ist gut!

Ich liebe meinen Beruf und unser Leben.ich habe angefangen zu malen und es macht riesigen Spass.

Ich habe tolle Kinder und tolle Freunde.

Ich liebe mein Leben,und wer will es schon immer einfach und stolperfrei haben:-))

FrauTanze

1 Kommentar 24. September 2010

Höllentrip

Seit vielen Jahren hab ich Migräne und meistens hab ich den Mist ganz gut im Griff,aber heut war ein echter Höllentrip.

Aufgewacht mit Kopfschmerzen und Übelkeit:-(

Der erste Weg war ins Bad-> keine Schmerztabletten mehr-Mist
Danach hab ich die ganze Wohnung und sämtliche Handtaschen abgesucht um dann noch 2 Tabletten in der Küchenschublade zu finden.

2 Tabletten sind schön und gut aber bringen mich leider nicht durch einen harten Tag denn zu allem Übel hab ich Sonntags einen besonders harten Tag in der Tanzschule,an dem sich auch nix rütteln lässt.

Über Facebook hab ich mir viele Tipps geben lassen was man tun könnte und tapfer alles versucht.

Kaffee mit Zitrone schmeckt scheusslich aber es schien zumindest für ein knappes Stündchen zu helfen.

Schokoriegel war noch auf der Hilfsliste,der hat nicht geholfen.

Akkupressur einer bestimmten Stelle war der nächste wertvolle Tipp,der zwar zeitweise half aber eben nicht zuverlässig durchführbar war während des Kurses.

Den grossteil des Abends hab ich mit Sonnenbrille unterrichtet,sehr zu Erheiterung der Schüler,aber das Licht im Saal war so hell dass es nicht anders ging.

Min letzter Kurs war dann so lieb wenigstens sofort nach dem Tanzen nach Hause zu gehen damit ich schnell ins Bett komme.

GottseiDank war Lilly noch wach,denn erstens hab ich sie gezwungen mir eine kurze Nackenmassage zu geben,das hilft IMMER,und ausserdem hatte sie in ihrer Handtsche noch Tabletten!Gelobt seien die Partymäuse die vorbeugend gegen den Kater immer Tabletten in der Handtasche haben.:-)

In diesem Sine werde ich jetzt meinen nicht mehr ganz so sehr schmerzenden Schädel aufs Kissen betten und hoffen dass ich morgen Schmerzfrei erwache!

Liebe Grüsse FrauTanze

Add a comment 13. September 2010

Sommerferien!

Meine ersten richtige Ferien seit 10 Jahren sind vorbei!

Schön wars,kurz wars, lang wars, nass wars ach von allem ein bisschen.

Die ersten Tage haben wir zuhause ganz gemütlich ein wenig rumgegammelt und uns dem Nichtstun hingegeben.

Am WE hab ich das Hoffest bei Ziffy in vollen Zügen genossen und mich gefreut so viele liebe Menschen die mir im Laufe der letzten Jahre wichtig geworden sind wiederzusehen.

Montag früh nach dem Hoffest ging es dann mit Kindern und Twingo auf die Autobahn Richtung Berlin das neuste Familiemitglied Clara kennenlernen.
Eine ganze Woche Babykuscheln,Kinderwagenschieben Windelnwechseln Biergartensitzen,Familie geniessen, schöön wars.

Aber das absolute Highlight dieser Berlinwoche war ein Wiedersehen mit meiner allerallerliebsten Kindergarten-Grundschule-Gymnasiumsfreundin Tine.

Fast 20 Jahre haben wir uns nicht gesehen und obwohl ich mich unheimlich auf das Treffen gefreut habe hatte ich mindestens genausoviel Schiss davor.
Wer weiss schon ob man sich nach so langer Zeit noch leiden kann und sich was zu sagen hat.
Ich glaube ich wäre arg enttäuscht gewesen wenn wir uns doof gefunden hätten.
Aber nein,die alte Vertrautheit das blinde Verstehen und der unglaubliche Spass miteinander waren in der ersten Sekunde des Wiedersehens sofort da und wir hatten einen unglaublich tollen Abend der viel länger ging als geplant:-)

Der Rest der Ferien plätscherte so vor sich hin.Eine Woche Bodensee ohne Kinder bzw ohne kleines Kind hab ich mir noch gönnen dürfen im Wohnwagen einer Freundin und ein paar entspannte Tage daheim und dann hiess es auch schon wieder arbeiten.

Die Kinder konnten noch 2 Woche geniessen was ein jedes auf seine Art gemacht hat.

Lilly war eigentlich nur zum umziehen und ab und an für ein Mittagsschläfchen hier und hat den Rest der Zeit mit ihrem Freund verbracht, während Felix bis um 3 am Nachmittag im Bett lag,dann abwechselnd ans Klavier und ans Schlagzeug gesessen ist und dafür die Nacht zum Tag gemacht hat mit exzessivem Fernsehen.Nunja ein jeder ist seines Glückes Schmied.

Das letzte Ferienwochenende ist jetzt angebrochen und morgen heisst es dann für Felix Zimmer aufräumen,Schulsachen zusammen suchen,denn am Montag geht für Beide das letzte Schuljahr los.

Es bleibt spannend.

Liebe Grüsse FrauTanze

Add a comment 11. September 2010

Seiten

Kategorien

Links

Meta

Kalender

August 2017
M D M D F S S
« Okt    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Most Recent Posts